Geschenk-Ideen

CHF 25.00 / Jesus-Gebetskette

DiesE Gebetskette ist ein besonderes geschenk. es hält fest an der tradition der Mönche. für jede lebenphase geeignet mit tiefer bedeutung.

Das Jesusgebet, auch Herzensgebet genannt, ist ein besonders in den orthodoxen Kirchen weit verbreite-tes Gebet, bei dem ununterbrochen der Name Jesu Christi angerufen wird.

Es gibt keinen einheitlichen Gebetstext für das Jesusgebet. Wichtig ist nur, dass stets der Name Jesu ange-rufen wird. Mögliche Formulierungen sind auch: Herr Jesus Christus, Herr Jesus Christus, (du) Sohn Gottes, erbarme dich meiner. Herr Jesus Christus, (du) Sohn Gottes, steh mir bei.

Verrichtet wird das Jesusgebet oft mit Hilfe einer Gebetskette, griechisch Komboskini, russisch Tschotki und serbisch Brojanica genannt, die aus 30, 33, 50, 100 oder mehr Knoten besteht. Die geschlossene Schnur steht als Zeichen für das nie endende monastische Gebet. Sie wird verwendet, weniger, um die Gebete zu zählen, sondern als Hilfe zur Konzentration und für einen gleichmäßigen Rhythmus. In der orthodoxen Kirche erhalten die Mönche und Nonnen eine solche Gebetskette zur Profess.

Eine spezifische deutsche Variante des Herzensgebets gab es auch bei den Katholiken. Cassian Karg, Kapuziner, begründete kontemplative Praxis für den Alltag war im 20. Jahrhundert bis um 1965 weit ver-breitet.

Die Jesusgebetskette beim Orden Sola Gratia hat 52 Holzperlen. Im Hebräischen bekommt jeder Buchstabe auch eine Zahl mit einer Bedeutung zugeordnet. Die Zahl 5 ist allgemein die Zahl des Sohnes und die Zahl 2, die Zahl des Sohnes Gottes. Christus ist aus Sicht der Bibel sowohl der Sohn Gottes als auch der Sohn des Menschen mit dem hebräischen Zahlenwert 52.

Wir verwenden die Jesusgebetskette im täglichen Meditativen Gebet oder unterwegs (verdecktes Gebet in der Mantel- oder Hosentasche), um die innere Ausrichtung auf Christus zu halten - gem. Johannes 15; 5 «… getrennt von mir könnt ihr nichts tun». Bei jeder Perle wird der Text: «Jesus Christus – Gottes Sohn – und Erlöser» als Bekenntnis und Anrufung Gottes ausgesprochen. Der Text wird dabei nicht heruntergeleiert, sondern achtsam und bewusst ausgesprochen.

Diese Gebete bezieht sich zum einen auf Philipper 2; 10-11: «damit in dem Namen Jesu sich alle Knie derer beugen, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zeugen bekennen, dass Jesus Christus der Herr sei, zur Ehre Gottes, des Vaters» und zum anderen auf die Apg. 4, 12: «Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist auch kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in welchem wir sollen gerettet werden!».

BESTELLEN

CHF 23.00 / Anhänger aus Titan

Umhängekreuz mit tiefgang

Die Schlange mit dem Stab ist noch häufig als Teil von Symbolen für Apotheken oder Rettungsdiensten zu sehen. Ursprünglich stammt es aus der Bibel.

1. Bedeutung: Rettung

Gott hat sein Volk mit viel Liebe und Mühe aus Ägypten und der Sklaverei befreit und wollte anschliessend sein Volk durch die Wüste in ein sehr schönes Land (Kanaan) führen.

Unterwegs aber wurde das Volk verdrossen. Es begann gegen Gott und Mose zu schimpfen. Daher sandte Gott Schlangen, welche sein Volk bissen - viele starben.

Das Volk erkannte ihr Fehlverhalten und wandte sich an Mose. Er solle sie bei Gott entschuldigen und stellvertretend um Hilfe bitten.

Im 4. Buch Mose Kapitel 21, Vers 8 steht, was dann geschah:

Da sprach Gott zu Mose: Mache dir eine eherne Schlange und richte sie an einer Stange hoch auf. Wer gebissen ist und sieht sie an, der soll gerettet werden und leben.

Ansehen bedeutet hier Folgendes: ein in sich gehendes Verinnerlichen. Nicht nur ein blosses Ansehen mit den Augen.

2. Bedeutung: Glauben

Im Neuen Testament nimmt die Bibel Bezug auf diese Begebenheit aus dem Alten Testament:

Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöht hat, so muss der Menschensohn (Jesus) erhöht werden, auf dass alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben.

Mit «erhöht» ist die Kreuzigung gemeint. Das Symbol der Schlange ist hier Jesus. Damit verbindet sich das Alte mit dem Neuen Testament.

Die Annahme dieser Rettung durch Jesus geschieht auch hier nicht durch blosses Wissen. Es muss verinnerlicht und für sich in Anspruch genommen werden.

3. Bedeutung: Erwählt

Das Blau des Kreuzes ist ein Zeichen für die allgemeine Priesterschaft. Zu dieser sind wir im Neuen Testament berufen - 1. Petrus Kapitel 2, Vers 9:

Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk zum Eigentum, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht;

4. Bedeutung: Ruhe

Das Ordenssymbol ist aus ultraleichtem Titan. Das ist ein Hinweis auf das leichte Joch Jesu. Wie geschrieben steht in Matthäus Kapitel 11, Verse 29 und 30:

Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.

5. Bedeutung: Leben

Die Schlange ist Symbol für den Tod und für das Leben. Wie Adam durch die Sünde den Tod brachte, brachte Jesus das Leben.

Denn wie in Adam alle sterben, so werden in Christus alle lebendig gemacht werden. 1. Korinther Kapitel 15, Vers 22:

6. Bedeutung: Vergebung

Die Stange, auf der die Schlange erhöht wurde, ist hier in Form eines Nagels dargestellt. Der Kreuzestod Jesus errettet jeden, der es annimmt und auf den Christus schaut.

Kolosser Kapitel 2, Vers 14:

Er hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn aufgehoben und an das Kreuz geheftet.

Bestellen

CHF 19:90 / Büchlein

Gedanken tanken * Nachdenken schenken

Mit Wortspielen, Gedichten und Konversationen zwischen dem geprüften Novizenmeister Pater Holle und seinem Schützling, dem draufgängerischen Novizen Brämmel, hat

Br. Markus ein kleines aber feines Werk geschaffen, wo die ganze Bandbreite zwischen geistlichem Tiefgang und feinem Humor ausgeschöpft wird.

Seine Gedanken sollen zum Nachdenken und zur Selbstreflektion, aber auch zum Schmunzeln anregen.

Das reich illustrierte und bebilderte Büchlein lädt zum Tanken der Liebe Gottes ein und eignet sich nicht nur für den gesegneten Eigengebrauch, sondern auch zum Verschenken.


Bestellen